Partizipation

Gesamtschule Finsterwalde

Der neu geschaffene Schulhof ermöglicht eine Verbindung zwischen dem alten und dem neuen Schulgebäude. Gepflasterte Wege, geschwungen mit den verschiedenen Mustern und darin eingebettete Pflanzenbeete, leiten das Auge des Betrachters und schaffen einen harmonischen Freiraum. Während des Projektes waren Schüler und Lehrer an der Planung und an der Ausführung innerhalb von Projektwochen beteiligt. Als Kunstprojekte wurden Tonröhren gestaltet und ein Schildkröten-Labyrinth mit der Künstlerin Karina Raeck gebaut.

Ort

Berlin

Status

fertiggestellt

Größe

9.500 km²

Aufgabe

Design, Patizipation, Bauleitung